Utopival 2018 - neues Team gesucht

Huhuu ihr Lieben! Das Planungsteam des letzten utopivals sitzt gerade beisammen und stellt sich die Frage: Soll es nächstes Jahr wieder ein utopival geben? Wir fühlen ein riesengroßes JAA! :)

Daher: Hast Du Lust, im Planungsteam 2018 mitzuwirken, deine Ideen & Talente zu teilen? Schreib uns gerne an kontakt@utopival.de

Ordnungsamt & was danach geschah

Hallo ihr Lieben,

nach einer Woche Funkstille wollten wir euch kurz neutral darüber informieren, was auf dem Utopival dieses Jahr passiert ist.
Auf die ersten zwei Tage voller Sonnenschein, guter Laune, schöner Begegnungen, spannender Workshops und Vorträge und unfassbar leckerem Essen folgte ein ziemlicher Schock: Das Ordnungsamt stand vor der Tür und hat uns ein Ultimatum bis 12 Uhr des nächsten Tages gesetzt, den Ort zu räumen. Die Vorwürfe: Offenes Feuer, nicht eingehaltene Hygienevorschriften usw.
Wir wollen hier auf die Berichte über die weiteren Ereignisse verzichten, aber ihr findet Presseberichte online. So könnt ihr euch selbst ein Bild machen.
Für alle Interessierte gibt es hier einen kleinen Rückblick. Aus Rücksicht verzichten wir weitestgehend auf Fotos mit Gesichtern und wünschen uns stattdessen Berichte, Beschreibungen von Workshops, Gedichte und Lieder.
An dieser Stelle danken wir für alle stellvertretend nochmal für die Solidarität, den Mut und den Zusammenhalt trotz Trennung.

Wir sind der Utopie wieder einen Schritt näher gekommen und gehen weiter. Bis nächstes Jahr!

Sonntag: Die Utopist*innen sind da

Der Himmel ist blau, die Sonne scheint warm zu uns hinunter – und genau an solch einem schönen Tag beginnt das Utopival. Den Morgen über wurde noch alles aufgeräumt und Hütchen (Verantwortungen für bestimmte Dinge) verteilt, die die Woche über getan werden wollen. Bevor sich das Ursprungsorgateam endgültig auflösen konnte, haben wir uns in der Morgensonne nochmal als geschlossene Gruppe am nahegelegenen See getroffen. Dort haben wir aufgeschrieben, was wir aus dem Organisationsprozess mitnehmen wollen und was wir zusammen mit alten Hierarchien und Verpflichtungsgefühlen ein für alle mal begraben wollen.

Irgendwann war es dann soweit, erst ganz schleichend, dann plötzlich in großen Busladungen strömten angehende und professionelle Utopist*innen auf das Gelände. Unsere Küche bestand erstmals die Feuerprobe (haha) 130 Menschen zu ernähren, es wurde gelacht, erzählt, alte Bekannte getroffen und neue Rudelgruppen gebildet, die dafür sorgen sollen, dass alee Menschen sich hier wahrgenommen fühlen. Nach über einem halben Jahr intensiver, extatischer, tränenreicher und freudiger Vortreffen füllt sich dieses Experiment mit leben und es fühlt sich unglaublich an. Ab morgen wird die Website dann von allen gestaltet :)

Freitag: Ruhe im Wandel

Überall laufen Menschen umher, suchen Werkzeug, bauen Bühnen, schnibbeln Essen, sammeln Pilze, dekorieren Bungalows, malen Schilder,… - aber dennoch: eine angenehme Ruhe herrscht.

Donnerstag: Es geht los...

Juhuuu! Nur noch zwei Tage bis das Utopival beginnt! Die Anzahl der fleißgen Hände und Köpfe hier auf dem Gelände wächst, und zu unserer Freude fängt es nun an, dass Teilis und Orgateamis sich vermischen. Die Speisekammer ist gefüllt mit Leckereien – sieht so aus, als würde es sehr oft Nudeln zu essen geben – und sie füllt sich immer weiter. Das Haupthaus (gerade wird es liebevoll „Nest“ genannt) wird aufgeräumt und ein Info-und Koordinationspunkt mit Internet und übersichtlichem To-Wupp-Plan entsteht. Vor dem Haus wächst die Draußenküche mit Feuerstellen und riesigem Suppentopf. Gerade wird lecker gekocht, und heute abend geht’s für einige von uns nochmal hinaus in die Welt um Paletten für die Bühne und weitere Lebensmittel zu holen. Ach, das Utopival wird wundervoll! :)

Wuppwoche auf dem Utopival-Gelände

Vom 27. Juni bin zum 1. Juli ist auf dem Gelände schon einiges an Vorbereitung für das Utopival geschehen: Wir haben nun – um nur ein paar Dinge zu nennen – fast-fertige Kompostklos, eine aufgeräumte Regentanz-Halle, Strom in einigen Bungalows und eine gemähte Versammlungswiese.

Neben körperlichen Tätigkeiten ist aber auch in unseren Köpfen einiges passiert. So haben wir jetzt eine bessere Übersicht darüber, was wo stattfinden könnte. Und wir haben uns mal wieder gefragt, wie wir das Utopival zu einem wirklichen Mitmach-Kongress werden lassen und keine Hierarchie dadurch entsteht, dass wir uns im Vorfeld der Organisation des Utopivals widmen und nun auch den Ort schon gestalten – das Thema begegnet uns irgendwie immer wieder..
Ganz nebenbei gesagt: Der Ort ist einfach traumhaft schön! Und es wird auch auf dem Utopival einiges an Gestaltungsraum für uns alle geben :)

Unsere Vorfreude wächst auf jeden Fall sehr! Und die Aufregung auch ein wenig, da es nun nur noch ein Planungstreffen vor dem Utopival gibt! Soo bald sehen wir uns schon alle, wie wunderbar! :)

Geschichten vom Utopival Planungstreffen im Mainzer Sonnenschein

Bei einem superleckeren Brunch haben sich die Utopivalistas vergangenen Sonntag mal wieder im Garten des Liebermenschhauses eingefunden um weitere Schritte auf dem Weg zur gemeinsamen Utopie zu gehen. Die Bienen summen, die Vögel singen ihnen ein fröhliches Liedchen und der Himmel über ihren Köpfen ist strahlendblau.

Seid alle Teilis ausgelost sind, bekommen sie viele Mails und machen sich Gedanken, wie sie alle vom Los Beglückten in den kommenden Wochen mit einbinden können. Sie schmieden Pläne und freuen sich darauf die nächste Mail mit allen spannenden Infos und Neuigkeiten abschicken zu können, sobald alle Zu- und Absagen bei uns eingegangen sind.

Besonders aufregend und damit ein zentrales Thema ist auch die geplante Wupp-Woche am Ort der Utopie bei Frankfurt (Oder), der damit zusammenhängende Bau von Komposttoiletten und ein paar anderen geheimen Überraschungen, die Beschaffung des Materials, die konkrete Ausgestaltung des Programms und vieles mehr.

Als Chandi plötzlich alle bittet, sich um den Computer zu versammeln, da er eine Überraschung vorbereitet hat, steigt die Spannung… Juhuuuuuu! Unfassbar! Eine neue Website für das Utopival 2017 ist entstanden! Die Freude ist riesig! Und die Vorfreude noch größer!

Was wohl das nächste Treffen für Überraschungen bereit hält?

Teilis wurden ausgelost

Zeremoniell haben wir nun die 100 Teilnehmenden und 80 Nachrückende ausgelost. Du solltest eine Email in deinem Postfach finden mit der Info, ob du dabei bist.
Bitte bestätigt eure Teilnahme. Solltest du nicht kommen, würden wir gerne einem anderen Menschen deinen Platz schenken können.

Neue Webseite online

Durch vielen Änderungen wurde die alte Webseite mit der Zeit unübersichtlicher. Da entschieden wir uns diese nun über Bord zu werfen und einen zu kreiern.